Voltigieren bei uns

Wer kann das Voltigieren erlernen?

Alle Kinder und Jugendlichen, die Lust dazu haben, sind bei uns willkommen. Sogar Kleinkinder ab vier Jahren können erste spielerische Erfahrungen auf dem Pferderücken sammeln. Es gibt keine speziellen körperlichen Voraussetzungen, auch Menschen mit physischen und psychischen Einschränkungen werden in die Voltigiergruppen integriert.

Was ist die sogenannte "Pflichtzeit"?

Voltigieren ist sehr hilfreich beim Erlernen der ersten Schritte im Umgang mit dem Pferd und der Koordination. Es hilft, das Gleichgewicht auf dem laufenden Pferd zu finden und ein Gefühl für die Bewegungen zu bekommen. Daher setzen wir mindesten drei Monate Voltigierunterricht voraus, bevor sich Kinder und Jugendliche, die Reiten lernen möchten, an den gezielten Reitunterricht wagen dürfen.

Welche Kleidung bzw. Ausrüstung benötigt man zum Voltigieren?

Für die ersten Voltigierstunden genügt ein bequemes und enganliegendes Oberteil und eine Hose, die Bewegungsfreiheit bietet (z.B. eine Leggins oder eine Sporthose). Die Schuhe sollten möglichst weich sein, damit das Pferd nicht verletzt wird. Für das Vorbereiten und Versorgen des Pferdes sind außerdem feste Schuhe unerlässlich.

Sobald sich das Kind entscheidet, den Sport längerfristig weiterzuführen, sollten Gymnastikschuhe, die so genannten Schläppchen (im Schuhladen für ca. 10€ erhältlich), für das Training gekauft werden. Das ermöglicht eine bessere Bewegungsfreiheit der Füße und schont den Pferderücken.

Natürlich ist wichtig, dass die Kleidung immer dem Wetter angepasst ist. Daher sollten im Winter trotz des Aufenthalts in der Reithalle dicke Socken und mehrere Kleidungsschichten nicht vergessen werden.

Auch die Dehnung ist Bestandeil der Erwärmung.
Auch die Dehnung ist Bestandeil der Erwärmung.

Woraus besteht eine Voltigierstunde und wie lange dauert sie?

Zu einer Voltigierstunde gehört weitaus mehr als das Training auf dem Pferd. Deshalb muss immer mehr als eine Stunde für den Unterricht eingeplant werden! Zusätzliche wichtige Bestandteile einer Voltigierstunde sind die Erwärmung, das Versorgen des Pferdes nach dem Training und das Aufräumen der Ausrüstung. Je nach Leistungs- stand der Voltigierer bereiten diese auch das Pferd vor und helfen beim Ausmisten der Boxen mit.

 

Nach dem Training wird das Pferd versorgt.
Nach dem Training wird das Pferd versorgt.

Die Dauer einer Voltigierstunde ist also von mehreren Faktoren abhängig, daher sollte man sich persönlich bei dem jeweiligen Gruppenleiter darüber erkundigen.

Na, Lust bekommen?

Dann setze dich einfach mit uns in Verbidung und schau doch bei einem Voltigiertraining zu!

Die Trainingszeiten der verschieden Gruppen findest du hier. Wir freuen uns auf dich!